Instandsetzungsbataillon 4

Das Instandsetzungsbataillon 4 – immer an unserer Seite

Bataillonsappell am 1. Dezember 1971 in Gotha

               Bataillonsappell am 1. Dezember 1971 in Gotha

Das Instandsetzungsbataillon 4 wurde am 1. Dezember 1971 aufgestellt. Von 1966 bis 1968 wurde dazu eine umfangreiche und erfolgreiche Erprobung durchgeführt.
Dazu waren die „IB-4“ – Gotha (4.MSD – Erfurt) und das „IB-7“ – Spremberg (7. PD – Dresden) als Vorreiter der Landstreitkräfte auserwählt.
In den anderen MSD und PD einschließlich der Soll 2 – Verbände wurden Ende 1971 dann ebenfalls die erprobten Strukturen übernommen.

Schwerpunkte der Erprobung waren:

  • Durchführung von laufenden, mittleren, aber auch teilweise Hauptinstandsetzungen. Es wurden die verschiedensten Technologien mit konkreten Zeitvorgaben erarbeitet.
  • Dabei widmete sich das IB-7 besonders den Instandsetzungen unter stationären, das IB-4 vorrangig unter feldmäßigen Bedingungen.
  • Nachweis der Verbesserung der Effektivität der Führung und Erhöhung der Produktivität der Instandsetzungsprozesse in der Bataillonsstruktur.

 

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31