Instandsetzungsbataillon 4

Herbst 1985  –  Feldinstandsetzungsübung mit realer Sicherstellung der Truppenübung des PR-4 mit Verstärkungsmitteln bei gleichzeitiger Betreuung von Offiziershörern der  Militärakademie „Friedrich Engels“ Dresden im Praktikum:
Nach Alarmierung verlegte das gesamte Bataillon über die Konzentrierungsräume in Kombination Land- und Eisenbahntransportmarsch in den Übungsraum „Nochten“.
Bei allen Handlungen waren dem Kommandeur, den Offizieren der Führung, der Kompanien und selbstständigen Züge Offiziershörer zugeteilt, mit der Aufgabe, sie in den verschiedensten Funktionen auszubilden.
Im Instandsetzungsprozess lag der Schwerpunkt darin, Kfz.-Technik mit Gefechtsbeschädigungen wieder bedingt einsatzbereit zu machen. Einige Offiziere hatten dazu Kursprojekte
anzufertigen. Ein paar Fotos dazu:

45. Gefechtseinwirkungen

Gefechtseinwirkungen

46. beschädigte Technik

beschädigte Kfz.-Technik

47. das Kfz fährt wieder

das Kfz. fährt wieder

48. Inspektion nach Kontrollfahrt

Inspektion nach Kontrollfahrt

Wenn Ersatzteile fehlten, wurden Improvisationen vorgenommen. Zum Beispiel: eine Gemüsestiege als Ersatz für den Fahrersitz

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31